Startseite
Medienpreis 2015
Aktivitäten
Termine
Presse
Wir über uns
Interessante Links
Impressum / Kontakt

 

 

 

Der Evangelische Medienverband in Sachsen e. V. (EMV) ist auf der Suche nach den besten Gemeindebriefen einer Kirchgemeinde oder eines Kirchspiels der sächsischen Landeskirche fündig geworden.

Am 5. September 2015 wurden alle Gewinner zum Tag der Sachsen in Wurzen bekannt gegeben.

 

Die fünfköpfige Jury aus Publizisten und Kirchenvertretern wählte in zwei Kategorien aus 46 Bewerbern ihre Favoriten aus. Gleichzeitig wurden alle Gemeindeglieder aufgefordert, ihre Stimme für den Publikumspreis abzugeben.

 

Und dies sind die Gewinner des Evangelischen Medienpreises 2015:

 

  

Erster Preis in der Kategorie "Publikumspreis“

 

 

Martinsbote

Ev.-Luth. Kirchgemeinde Lampertswalde

 

 

 

 

Den Publikumspreis des diesjährigen Evangelischen Medienpreises erhält der Martinsbote der Ev.-Luth. Kirchgemeinden Lampertswalde und Blochwitz. Der Martinsbote erhielt 6.784 Stimmen und damit deutlich mehr als alle anderen Mitbewerber. Insgesamt gaben mehr als 15.000 Gemeindeglieder ihr Votum ab.

 

Preis: Ein netzwerkfähiger LED-Farblaserdrucker von OKI mit Duplexfunktion gesponsert von der Drucker-Oase Leipzig

 

 

(Empfänger des Preises: Herr & Frau Witschaß)

 

 

 

Zwei Mal der erste Preis in der Kategorie „Kreativster Gemeindebrief“

 

 

Gemeindebrief der

Ev.-Luth. Kreuzkirchgemeinde Dresden

 

 

 

Ausgezeichnet wird die ästhetische klare Gestaltung des Gemeindebriefs der Kreuzkirchgemeinde Dresden, der entschiedene und reduzierte Einsatz von Schwarz-Weiß in Kombination mit einer Schmuckfarbe sowie der Mut, zu bewusst eingesetztem Freiraum. Bildauswahl, Layout und Druck bewegen sich auf hohem professionellen Niveau und dass die Produktion sogar unter Berücksichtigung ökologischer Kriterien erfolgte, ist ausgesprochen lobenswert.

 

 Preis: Büchergutschein der Evangelischen Verlagsanstalt im Wert von 150 Euro und eine Lesung in der Gemeinde vor Ort

 

 

mit.teilen

Förderverein Modellprojekt Lutherkirchgemeinde Zwickau e.V.

 

 

 

"mit.teilen" ist eine Überraschung: Ein ganzes Magazin in einem außergewöhnlichen Format. Statt des sonst üblichen Gemeindebriefes, spiegelt das neuartige Gemeindekonzept der Luthergemeinde Zwickau wider. In einem weiten Themenspektrum verleiht das Magazin der Kirchgemeinde eine Persönlichkeit durch kreativ umgesetzte Themen mit persönlicher Note der Autoren – vom Interview über Fotostrecken, Projektberichte und ein Rezept bis hin zum Geistlichen Wort. Menschen aus der Gemeinde beteiligen sich und stehen im Fokus.

 

Preis: Büchergutschein der Evangelischen Verlagsanstalt im Wert von 150 Euro und eine Lesung in der Gemeinde vor Ort

 

 

 (Empfänger der Preise: Herr Sup. Behr (Kreuzkirche Dresden) / Frau Körnich & Herr Mayer (mit.teilen)

 

 

 

Zwei Mal der erste Preis in der Kategorie „Bestes Gesamtkonzept“

 

 

Senfkorn

Ev.-Luth. Kirchgemeinde Frieden und Hoffnung Dresden

 

 

 

Der Gemeindebrief „Senfkorn“ besticht durch ein außerordentlich großes Themenspektrum und ein klares, modernes Layout. Besonders hervorzuheben sind die griffig formulierten Einblicke in das Gemeindeleben und Beiträge zu kirchlichen und gesellschaftlichen Fragestellungen außerhalb der Gemeindegrenzen. Inhalt und Form besitzen Magazin-Charakter. Der prägnante Name „Senfkorn“ veranschaulicht den hohen Anspruch des Gemeindebriefs an ein ganzheitliches Gesamtkonzept, das sachliche Informationen und visuelle Gestaltung zu einem stimmigen Medium zusammenwachsen lässt. So sind beispielsweise die Amtshandlungen der Kirchengemeinde großzügig auf einer Doppelseite mit meditativem Bildmotiv platziert. „Senfkorn“ vereint in vorbildlicher Weise institutionellen Auftrag, inhaltliche Klasse und professionelles Layout.

 

Preis: Busfahrt nach Wörlitz zum Wörlitzer Park und zur Cranach-Ausstellung inkl. Führung für 45 Personen gesponsert von der Reisemission Leipzig

 

 

(Empfänger des Preises: Herr Mummert & Herr Pawlik)

 

 

 

Kirchenfenster

Ev.-Luth. Kirchgemeinden Machern, Brandis-Polenz, Püchau-Bennewitz

und Beucha-Albrechtshain

 

 

 

Der Gemeindebrief überzeugt durch sein regionales Konzept, mit dem er in einer ländlichen Region mehrere Kirchgemeinden miteinander verbindet. Der Einsatz von zehn Ehrenamtlichen zeigt, dass dieses Konzept nicht nur inhaltlich, sondern auch personell umgesetzt wird. Damit regt das „Kirchenfenster“ dazu an, über den Horizont der eigenen Kirchgemeinde hinaus zu denken. Besonders positiv ist auch der große Verteilerkreis zu würdigen, indem mit der Auslage in Gemeindeamt, Bäckereien und Apotheken der Region ein breites Publikum angesprochen wird. Das moderne und stimmige Design lässt viel Raum zwischen den Beiträgen und trägt zur Übersichtlichkeit bei.

 

Preis: Busfahrt nach Wörlitz zum Wörlitzer Park und zur Cranach-Ausstellung inkl. Führung für 45 Personen gesponsert vom Ev. Medienverband in Sachsen

 

 

(Empfängerinnen des Preises: Frau von Durschefsky & Frau Gerber)

 

 

 

 

 

 

Top

Evangelischer Medienverband in Sachsen e.V.
post@emv-sachsen.de